Atelier

Impressionen aus dem Atelier sind oft spannend. Für Marco Spitzar war es immer wichtig, dass er auch im kleineren Rahmen gut arbeiten kann. Die Zutaten und Accessoires sind seit ewigen Zeiten dieselben. Er denkt und fühlt gern in seinem eigenen System. Deshalb muss auch die hauseigene Bibliothek ganz in der Nähe sein.
Kleinere Gruppen lädt er gerne von Zeit zu Zeit zu sich ein. Als Förderer haben Sie ein Mal/Jahr die Möglichkeit, aktuelle Arbeiten im Atelier für sich zu entdecken.

Material & Technik

Marco Spitzar hat sein ganz spezifisches Klebehandwerk einzigartig perfektioniert. Die Haptik des verhärteten Klebers lässt ihn nicht los. Seine Zeichnungen wirken, als ob sie in einer Flüssigkeit liegen würden. Die durch den Klebstoff entstandenen Luftbläschen wirken wie mittelalterliches Glas und vermischen sich mit den Buntstiftpartikeln wie Bernstein.

Die historischen Untergründe

Die samtenen Oberflächen alter, historischer Papiere aus Kontorbüchern zum Beispiel kommen der Zeichnungstechnik von Marco Spitzar sehr entgegen. Das Vorzeichnen und Ausarbeiten mit wasserlöslichen Buntstiftfarben von Faber Castell und das anschließende verdichten und zusammenfließen durch den lösungsmittelhaltigen UHU Klebstoff schaffen eine zeitlose Ästhetik die an Bernstein erinnert.

Ein interessantes Phänomen ist der Effekt des Durchscheinens durch das Verhalten des Lösungsmittels im UHU Klebstoff. Wenn die eine Seite des Papiers beschrieben worden ist, dann scheint sie spiegelverkehrt auf der anderen Seite nach der UHU Bearbeitung wieder auf.

Wir wären sehr froh, wenn Sie uns dabei helfen würden, dass Marco Spitzar immer genügend Vorrat an gutem historischen Papiermaterial hat. Denken Sie an uns, wenn sie aufräumen und alte Bücher entsorgen oder wegwerfen wollen.

Bitte schenken Sie uns ihre alten Bücher und melden sie sich unter info@marcospitzar.com.

UHU dripping times

Die Zeit vergeht. Je nach dem inneren Bild, das man vor sich sieht, schlägt sie oder rieselt sie. Bei Marco Spitzar fließt sie. Sie tropft wie die freigelassenen Säfte des Lebens. „UHU ist nicht nur der Stoff für eine bestimmte Technik oder Funktion für mich, er symbolisiert immer die Vergänglichkeit, das Vergangene, an dem wir haften bleiben. Er verdichtet sich, bleibt bei mir“, so der Künstler über seinen bevorzugten Werkstoff.

Die kurzen Teaser Clips zeigen, was im Atelier passiert, und sind für Marco Spitzar neben seinem Schaffen auch immer poetische Statements.

Statements und Kommentare

Etiam porta sem malesuada magna mollis euismod. Morbi leo risus, porta ac consectetur ac, vestibulum at eros. Morbi leo risus, porta ac consectetur ac, vestibulum at eros. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Sed posuere consectetur est at lobortis. Nullam quis risus eget urna mollis ornare vel eu leo. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Integer posuere erat a ante venenatis dapibus posuere velit aliquet.

Blogbeitrag

Einzigartig klebrig?

Vestibulum id ligula porta felis euismod semper. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum.

Interview

„Herr Spitzar, wieso machen Sie sich nicht dreckig?“

Interview mit Klaus Feldkircher am 22.4.2013 anlässlich einer Reportage in der „Wirtschaftszeit“.

Interview

Im Gespräch mit Peter Niedermair

Anlässlich der Ausstellung unablässiges fragen zur dichte in der Lorünser Villa in Bludenz.

Biografie

Marco Spitzar’s Geschichte

Geprägt von der Absurdität der Punk Szene der 70er Jahre und der Kommerzialisierung der Kunst.

Spitzar UHU Newsletter

Gelegentliche Neuigkeiten aus dem UHU Atelier – inklusive neuen Werkserien, aktuellen Terminen und wertvollen Hinweisen.

Ausstellung verlängert

Ausstellung Sparkling Yellow im Schloss Amberg ist bis zum 31. März jeden Mittwoch von 15 bis 19 Uhr geöffnet.

SPARKLING YELLOW

Scroll to Top